Powered by Jasper Roberts - Blog

Dienstag, 31. März 2015

Review: Braun Silk Épil 9 Bonus Edition


Hallo ihr Lieben ♥

vor wenigen Wochen erreichte mich ein Päckchen von Braun. Darin war der neue Silk Epil 9 Wet & Dry Epilierer. Ich habe mich super gefreut, da ich schon lange mit den Gedanken gespielt habe, mir einen Epilierer zu kaufen, da es gerade im Sommer manchmal ziemlich zeitaufwändig ist, alle zwei Tage die Beine zu rasieren, wenn man wirklich stoppelfreie Haut haben möchte. Ich war also super gespannt, ob die Haut wirklich so lange glatt bleiben würde, wie versprochen war und ob die Anwendung sehr schmerzhaft werden würde, da ich mich noch nie zuvor epiliert habe.

Vertrieb / Hersteller 

Braun GmbH
Frankfurter Straße 145
61476 Kronberg
Germany 


Lieferumfang


- Epiliergerät
- Epilierkopf
- Rasieraufsatz
- Trimmeraufsatz
- Hochfrequenz Massage-Aufsatz
- Hautkontakt-Aufsatz
- Ladekabel
- Gesichtsepilierer
- Bedienungsanleitung
- Reinigungsbürstchen


Herstellerversprechen


Silk épil 9

"Dank der neuen MicroGrip-Pinzetten-Technologie erfassen die um zwei Millimeter verlängerten Pinzetten das Haar während der Epilation besser. Die neuen Pinzetten spreizen ihre Flügel doppelt so weit wie ihre Vorgänger, was ein effizientes Einfädeln der Haare in die Pinzetten ermöglicht. Durch die gebogene Form der Pinzetten wird zudem ein näherer Hautkontakt garantiert, und ein gleichmäßiger Druck auf die Haut erlaubt ein besseres Erfassen der kurzen Haare. So können viermal kürzere Haare als mit Wachs entfernt werden, und Frauen genießen lang anhalten glatte Haut bis zu vier Wochen. Das macht den Braun Silk-épil 9 zum effizientesten Nass- und Trockenepilierer von Braun."

Gesichtsepilierer:

"Sie möchten Härchen an Kinn, Oberlippe und Stirn entfernen oder Ihre Augenbrauen in Form halten? An diesen äußerst empfindlichen Stellen ist Präzision von höchster Wichtigkeit. Das elegante, kompakte Design von Braun Face lässt sich handhaben wie ein Mascarabürstchen und ermöglicht so absolute Kontrolle und Präzision. Es entfernt Gesichtshärchen an der Wurzel für bis zu 4 Wochen seidig glatte Haut. Und mit 200 Zupfbewegungen pro Sekunde ist es viel gründlicher und deutlich schneller als eine manuelle Pinzette."


Preis 


Die Bonus Edition des Silk épil 9 kostet aktuell circa 160€.


Hinweise zur Epilation


Meinem Päckchen lag noch ein Informationsblatt der Dermatologischen Beraterin von Braun, Frau Dr. Hartmann, bei. Sie weist unter anderem darauf hin, zu Beginn einen Monat lang wöchentlich zu epilieren, damit die Härchen in allen verschiedenen Wachstumsphasen erwischt werden und in gleicher Länge nachwachsen. Danach müsse nur noch alle 3-4 Wochen epiliert werden.

Zudem rät sie zu einem regelmäßigen Peeling nach der Epilation, um eingewachsene Härchen zu vermeiden, allerdings sollte zwischen Epilation und Peeling mindestens ein Tag liegen, um die Haut nicht zu irritieren.

Außerdem soll die Haut gut mit Feuchtigkeitscreme oder Ähnlichem versorgt werden, da die Epilation die oberste Hautschicht beansprucht.


Verpackung


Das Set kommt in einer schwarzen, rechteckigen Pappverpackung daher, welche recht schlicht, aber ansprechend gestaltet ist. Auf der Vorderseite befinden sich Auswölbungen aus durchsichtigem Kunststoff, hinter denen die beiden Epilierer bereits zu sehen sind.


Aussehen 


Silk épil 9







Der Epilierer selbst wirkt auf den ersten Blick sehr edel, obwohl er vollständig aus Kunststoff ist. Er ist ergonomisch geformt und liegt sehr gut in der Hand - sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder.
 Ein großer Bereich der Oberfläche des Epiliergerätes ist mit durchsichtigem, glitzerndem Kunststoff verkleidet, welches es sehr weiblich wirken lässt. Auf der Vorderseite befindet sich in silberner Schrift der Marken- und Produktname "BRAUN, Silk épil 9", sowie eine Informationsanzeige zur Akkuladung (+ und -) aufgedruckt. Schaltet man den Epilierer an, leuchtet je nach Akkuladung entweder eine grüne LED hinter dem +-Zeichen, oder eine rote LED hinter dem --Zeichen auf.

Mit seiner metallic-hellblauen Farbe hebt sich einzig das Einstellrad vom restlichen Korpus ab. Es ist ringförmig gestaltet und leicht nach außen gewölbt. Auf der linken und rechten Seite befinden sich im ausgeschalteten Zustand jeweils zwei kleine, weiße Sicherheitsknöpfe, welche, um den Epilierer in Betrieb zu nehmen, beide gedrückt werden müssen. Die Oberfläche dieser Knöpfe ist gezackt, wodurch ein Abrutschen der Finger verhindert wird. Neben den Knöpfchen befindet sich jeweils eine Skala, welche die aktuelle Einstellstufe des Epilierers widergibt. Insgesamt sind drei Stufen (0, I, II) vorhanden. In dem inneren Bereich des Einstellrings befindet sich eine Kule, in welcher während der Epilation beispielsweise ein Daumen platziert werden kann.

Oberhalb des Einstellrades befindet sich eine Led Lampe, welche bei Inbetriebnahme aufleuchtet und den zu epilierenden Bereich ausleuchtet.

Auf der Rückseite befindet sich ein einseitig abgerundeter Knopf, welcher auf Druch den momentan befestigten Epilieraufsatz löst, wodurch dieser gewechselt werden kann.


Gesichtsepilierer



Der Gesichtsepilierer wirkt nicht ganz so hochwertig wie der Silk épil selbst. Er ist vollständig aus weißem Kunsstoff und wird mit einer matt-silbernen Abdeckkappe für den Epilierkopf geliefert. 

Der Handgriff ist aus glattem, glänzenden Material, während das Material des Kopfes leicht matt erscheint. Zwischen Griff und Kopf befindet sich ein schmaler, silberner und glänzender Ring, welcher auf den ersten Blick wie Metall wirkt, sich dann aber ebenfalls als Kunsstoff entpuppt.

Der Markenname "Braun" auf der Vorderseite, sowie einige Sicherheitshinweise auf der Rückseite sind mit silberner Farbe aufgedruckt. 

Der Gesichtsepilierer ist rund und stabförmig geformt. Er ist in der Mitte breit und läuft zu den Enden hin jeweils schmaler zu, dabei ist die Epilierspitze wesentlich schmaler als das Ende des Griffes. Der Griff liegt aufrgund der ergonomischen Formung sehr gut und bequem in der Hand. 

Die Spitze des Epilierers ist circa 1 - 1,5cm breit. Auf ihr befinden sich ein paar Pinzetten. Der drehbare Epilierkopf ist auf der einen Hälfte von einer weißen Kunststoffschutzabdeckung verdeckt. 

Der Gesichtsepilierer hat nur einen einzigen, länglich geformten, silbernen Bedienknopf, welcher nach rechts oder links bewegt werden kann. Es gibt nur eine Einstellstufe für die Geschwindigkeit der Epilation. Der Knopf befindet sich relativ mittig auf der Vorderseite des Geräts.

 

Anwendung 



Der Epilierer kann sowohl mit dem weißen Standardkopf, als auch mit dem hellblauen Massagekopf verwendet werden. Allerdings sehe ich für alle Besitzer des Massagekopfes keine Notwendigkeit mehr, den Standardkopf zu verwenden.


Der Massagekopf ist flexibel und passt sich der Körperkontur an. Auf der Ober- und Unterseite befinden sich jeweils abwechselns hellblaue und weiße, unterschiedlich gezackte Rädchen aus flexiblem, weichem Material. Der Epilierkopf fühlt sich angenehm auf der Haut an und hat eine leicht entspannende Wirkung, wodurch die Epilation wohl so angenehm wie möglich gemacht werden und die Schmerzen minimiert werden sollen.


Beine


Ich habe meine Beine circa vier Tage vor der Anwendung das letze Mal rasiert, damit ich sicher sein konnte, dass sie die richtige Länge haben, um auch von den Epiliererpinzetten erwischt zu werden.

Ich habe mich zunächst für die Anwendung unter der Dusche entschieden, allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass längere Härchen hierbei an der Haut festkleben und nicht so ohne Weiteres epiliert werden können. Da meine Stoppelchen aber noch ziemlich kurz waren, ging das Epilieren ohne Probleme.

Den Epilierer habe ich zunächst auf die erste Stufe gestellt. Er brummt schon ziemlich laut, was mir zunächst ein wenig Angst gemacht hat, ob es nicht doch ziemlich schmerzvoll werden würde. Also habe ich mich zunächst an einem kleinen Bereich meines Unterschenkels versucht und den Epilierer ganz langsam an der Haut entlang geführt - und ich muss sagen, es tat kaum weh! Es hat nur ein ganz klein wenig geziept, aber es war wirklich auszuhalten. Also hat mich der Mut gepackt und ich stellte die zweite Stufe, welche deutlich schneller ist als die erste, eingestellt. Es tat nur unwesentlich mehr weh und ich konnte den Epilierer deutlich schneller an meinem Bein entlang führen - eigentlich genauso schnell, wie ich mich auch rasiere. Es wurden auf Anhieb alle Härchen erfasst und ausgezupft und die Haut fühlte sich gleich super glatt an. Das habe ich so nicht erwartet. Ich dachte ehrlichgesagt anfangs, ich müsste zwei- dreimal über jede Stelle drübergehen, um wirklich alle Haare zu erwischen.

Das Ergebnis ist allerdings nicht ganz so glatt, wie nach dem Rasieren. Das liegt daran, dass ganz kurze, kaum sichtbare Stoppelchen von den Pinzetten einfach nicht erwischt werden und somit beim darüber fahren noch leicht zu spüren sind, sehen tut man diese allerdings nicht, und das ist natürlich das Wichtigste!

Mein Haut war nach der Anwendung überhaupt kaum gerötet, was ich eigentlich erwartet hätte, da ja alle Härchen einfach "rausgerupft" wurden. Ich hatte keinerlei Probleme mit Irritationen, Brennen oder Jucken.

Nun, nach fast zwei Wochen, lassen sich noch immer keine Härchen blicken, obwohl Braun ja empfohlen hat, anfangs wöchentlich zu epilieren. Leichte Stoppeln machen sich bemerkbar, aber es sieht wirklich noch ansehnlich aus und diese sind auch noch immer zu kurz, um erneut zu epilieren.


Achseln 

Nachdem die Anwendung an den Beinen so super geklappt hat, habe ich mich nun auch mal an meine Achseln versucht. Ich konnte mir bereits vorstellen, dass es ein wenig mehr weh tut, da die Haare dicker und die Haut empfindlicher als an den Beinen ist. Allerdings war es dann schon ziemlich schmerzhaft, sodass ich die Anwenung nach ein paar herausgezupfter Härchen abbrechen musste. Mir stiegen sofort Tränen in die Augen, wie man es manchmal von Augenbrauen zupfen kennt. Ich spürte wie jedes einzelne Haar herausgerissen wurde und für mich persönlich war es einfach nicht auszuhalten. Ich habe mir aber versprochen, die Anwendung zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen, wenn ich dann etwas "mutiger" bin.


Bikinizone

Nach dem Dilemma meines Achsel-Epilier-Versuches habe ich mich natürlich nicht mehr an meine Bikinizone heran getraut, da ich davon ausgehe, dass es ähnlich schmerzhaft sein wird, da die Haare ja ähnlich dicht und die Haut genauso empfindlich wie an den Achseln ist, daher muss ich auch diesen Test noch einmal verschieben.


Gesicht

Ich gehöre glücklicherweise nicht zu den Frauen, welche von einem Damenbart geplagt werden, daher habe ich den Gesichtsepilierer zunächst an ein paar feinen Wangenhärchen ausgetestet. Es war schon ziemlich schmerzhaft und aufgrund der geringen Anzahl an Pinzetten hat es auch ziemlich lange gedauert, bis eine Stelle wirklich frei von Härchen war.

Braun wirbt damit, dass sich mit dem Gesichtepilierer auch Augenbrauen formen lassen, das kann ich jedoch nicht wirklich bestätigen. Ich habe mich an ein paar nachwachsenden Augenbrauenhärchen, welche weit genug von meinen eigentlichen Augenbrauen entfernt waren versucht und es gestaltete sich wirklich ziemlich schwierig, mit dem Epilierkopf die einzelnen Härchen wirklich präzise zu erwischen. Ich würde auf garkeinen Fall zu nah an meinen Augenbrauen damit herumhantieren, da man dafür einfacht nicht genau genug kontrollieren kann, welche einzelnen Härchen erfasst werden. Ich hätte ehrlichgesagt Angst, am Ende ein Loch in meinen Augenbrauen vorzufinden.  


Rasieren



Auch als Rasierer funktioniert der Silk épil 9 sehr gut. Er rasiert schnell und gründlich und fühlt sich dabei angenehm auf der Haut an. Ich habe bisher immer manuell rasiert und muss sagen, dass das elektrische Rasieren mit diesem Gerät nochmal einiges komfortabler ist. Allerdings bin ich gespannt, ob die Rasierklingen des Silk épil wohl immer so scharf bleiben werden, da es leider keine Möglichkeit gibt nur die Klingen zu Tauschen. Trimmen 

Der "Trimmer" des Silk épils ist quasi nur ein durchsichtiger Kunststoffaufsatz, welcher auf den Rasierkopf aufgesetzt wird. Er dient somit als Abstandshalter zwischen Haut und Rasierklingen, wodurch die Haare nicht direkt auf der Haut, sondern mit ein paar Millimetern Abstand abgeschnitten werden. Ich persönlich werde den Trimmaufsatz wohl nicht verwenden, da ich als Frau natürlich auch super glatte Haut nach dem Rasieren haben möchte und mir nicht mit Absicht Stoppeln schneiden will.

 

Akku


Silk épil

Der Akku des Silk épil lädt recht schnell auf, er ist innerhalb von einer Stunde vollständig aufgeladen und hält so 2-3 Anwendungen durch. Ich bin gespannt, ob er mit der Zeit nachlassen wird, momentan bin ich aber ziemlich zufrieden mit der Akkuleistung.


Gesichtsepilierer

Der Gesichtsepilierer wird leider nicht mit einem Akku, sondern mit einer einzelnen AA Batterie  betrieben. Diese musste ich bisher noch nicht wechseln, allerdings war der Gesichtsepilierer auch noch nicht allzu oft in Betrieb.



Reinigung 


Nach der Benutzung kann der jeweils verwendete Epilierkopf einfach abgemacht werden, um somit die Reinigung zu erleichtern.

Da der Epilierer wasserdicht ist, lässt er sich nach der Anwendung einfach unter fließendem Wasser abwaschen. Nach dem Trocknen lassen sich dann eventuell noch vorhandende Härchen mit dem mitgelieferten Reinigungsbürstchen entfernen. Allerdings gestaltete es sich ein wenig knifflig, die Haare, welche sich unterhalb des Epilierkopfes und in den Pinzetten verklemmt hatten zu entfernen und es hat schon einige Zeit gedauert, bis er wirklich vollständig gesäubert war.


Fazit

Alles in allem ist der Silk épil wirklich sehr empfehlenswert. Er macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck und überzeugt auch in der Anwendung. Auch die Zusatzfunktion als Rasierer finde ich interessant und werde ich in Zukunft wohl sicher öfter verwenden.

Der Gesichtsepilierer ist in meinen Augen nur ein kleines Extra, womit ich allerdings nicht besonders viel anfangen kann, da er dafür einfach nicht präzise genug ist, zu wenig Pinzetten besitzt und leider keinerlei Einstellmöglichkeiten bietet.


Das Testprodukt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Kommentare :

  1. hört sich toll an. Gibts denn von Braun irgendeinen Blogger Newsletter oder so etwas ähnliches, bei dem man sich eintragen kann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey:) Nein, ich weiß von keinem Blogger Newsletter von Braun. Die Firma veranstaltet allerdings immer mal wieder Produkttests für Blogger.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hallo :)

    Hast du Interesse an einer gegenseitigen Blogvorstellung um sich gegenseitig zu pushen?
    Wenn ja, schreibe mir einfach einen Kommentar!
    Ich würde mich sehr freuen :)
    Lg
    Annette
    http://annette-k.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich ja interessant an ! Ich muss mir den mal näher ansehen !

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe den Gesichtsepilierer auch und bin total begeistert. Ich find es perfekt das er so klein ist, man kommt überall dran, sogar gut an die Augenbrauen. Und das es schmerzt ist ja auch klar, Augenbrauen zupfen ist ja auch kein Zuckerschlecken.
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  5. Hey, ich durfte den Epilierer auch testen und finde ihn sehr toll! Zwar traue ich mich nicht an meine Achseln damit, finde aber den Rasieraufsatz für solche Stellen super:)

    Der Gesichtsepilierer hört sich toll an, perfekt für Augenbrauen und den "Damenbaart":)

    Veröffentliche bald auch eine Review:)
    Über deinen Bsuch auf meinem Blog würde ich mich sehr freuen:)

    Liebe Grüße, Melli

    http://its-my-beauty-blog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. ich habe den Silkepil 7 und liebe diesen Epiliier.. an den Schmerz gewöhnt man sich irgendwann..
    lg missteina von
    www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Leave a comment ♥